Visionäre kennenlernen

Mutige Erfolgsgeschichten am Standort Halle (Saale)

daniel_gollmann

Daniel Gollmann

Geschäftsführer der Gollmann Kommissioniersysteme GmbH

Mit System zum Erfolg

Mit Ingenieurskompetenz vom Start-up zum Vollunternehmen

Daniel Gollmanns Vision war, eine Alternative zu teuren und technisch unzulänglichen Lagersystemen von Arzneimitteln zu schaffen. Rund 90 % Apotheken lagern ihre Medikamente in klassischen Ziehschränken. Im Durchschnitt müssen täglich 250 neue Packungen akribisch nach Name, Wirkstoffgehalt und Verfallsdatum einsortiert werden. Dazu braucht man manuell einen ganzen Arbeitstag. Gollmanns Automat benötigt nur etwa 15 Minuten. Man scannt das Medikament ein und legt es in einen Einlagerungsschacht, den Rest erledigt das Kommissioniersystem.

gollmann

Die Idee, herkömmliche Lagersysteme in Apotheken mit einer einzigartigen Innovation zu revolutionieren, entstand bereits während des Studiums der Mech­­a­­­­tronik an der Fachhochschule Merse­­burg. Wenig später wurde die Firma Gollmann Kom­­mi­­s­­sioniersysteme in Halle an der Saale gegründet. Die Wahl des Standortes kann mit dem enormen Po­­tenzial, das gerade im In­­ge­­nieurs­­bereich im Raum Mittel­­deutsch­­land zu finden ist, begründet werden. Hier startete das Unter­­neh­­men mit einer Hand­­voll junger Ent­­wickler und Ingenieure. Nachdem der erste Prototyp des revolutionären Kommissionierautomaten binnen kurzer Entwicklungszeit entstand, wurde bereits ein Jahr nach Un­­ter­­neh­­mens­­grün­­dung der erste Automat installiert. Heute arbeiten rund 80 Beschäftigte für das Unternehmen.