20210427_beitrag_porscheinhalle

Porsche & Bentley im Star Park: weltmodernstes Presswerk läuft an

Im Star Park in Halle hat der „Smart Press Shop“ seinen Betrieb aufgenommen. Das Gemeinschaftswerk von Porsche und der Schuler AG soll noch dieses Jahr mit der Serienproduktion starten. Vom ersten Probelauf überzeugte sich nun Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU).

Der Sportwagenhersteller Porsche und der Anlagenbauer Schuler haben in einem Joint Venture 100 Millionen Euro in den Standort investiert und wollen mit dem Smart Press Shop Karosserieteile wie Motorhauben, Türen, Heckklappen und Fahrzeugdächer für alle Marken produzieren. Neben Porsche liegt auch bereits ein Auftrag von Bentley vor, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung.

Rund 135 Mitarbeiter sollen bis 2022 in dem neuen Werk im Drei-Schicht-Betrieb arbeiten. Etwa 100 Millionen Euro werden investiert, teilte ein Firmensprecher gegenüber der Deutschen Presseagentur mit. Auch Ministerpräsident Haselof lobt das Projekt laut dpa: Die Ansiedlung sei wichtig für die gesamte Wirtschaftsregion der Länder Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen sowie den Arbeitsmarkt. Allein in Sachsen-Anhalt seien rund 25 000 Arbeitsplätze mit der Automobilbranche verbunden. Dazu gehören viele Mittelständler, so der Ministerpräsident.

Das Industriegebiet „Star Park“ an der Autobahn 14 in Halle findet in der internationalen Presse als aufstrebender Standort für die Ansiedlung von Unternehmen, nahe dem Flughafen Leipzig/Halle Anerkennung. Der Porsche-Standort in Leipzig und das Presswerk in Halle sind rund 30 Kilometer voneinander entfernt.

Hier geht es zu den Artikeln der Süddeutschen Zeitung und der Mitteldeutschen Zeitung aus Halle.

Halle (Saale) // 06.04.2021