Riebeckplatz

63.000 m² Potenzial für Büros, Hotels, Handel und Wohneinheiten

Hier nehmen Visionen Fahrt auf

Der Riebeckplatz ist das infrastrukturelle Herz der Stadt und das Eingangstor zur historischen Innenstadt. Er bietet auf vier Baufeldern ein bislang ungenutztes Potenzial von 63.000 m² BGF auf über 36.000 m² zentrums- und bahnhofsnahen, vollständig erschlossenen Bauflächen. Die Innenstadt soll hier über ein neues Dienstleistungs- und Büroquartier mit Hotels und einem zentralen Kongresszentrum an den Hauptbahnhof angeschlossen werden.

Ideale Bedingungen

Der Stadtraum ist regional und überregional hervorragend angebunden, vollerschlossen und besitzt den Charme der fußläufigen Erreichbarkeit vom historischen Marktplatz und dem Hauptbahnhof. Für den im Inneren verkehrstechnisch bereits neugestalteten Platz spricht außerdem eine moderne Infrastruktur, in der Tram-, Bus- und Autoverkehr harmonisch zusammenfließen. Das Gelände unterliegt keinem rechtsverbindlichen Bebauungsplan. Nach städtebaulichem Leitbild ist eine Bauhöhe von 33 m (10 Stockwerke) zulässig. Darüber hinaus ist ein Turmbau bis zu einer Höhe von 66 Metern vorgesehen.

Milliarden-Investitionen

Halle (Saale) wird so zu einem der modernsten Bahnknoten Europas. Die Deutsche Bahn investiert fast eine Milliarde Euro in die größte Zugbildungsanlage des Landes. Der Hallesche Hauptbahnhof am Riebeckplatz wird zum Herzstück der neuen Sprinter-Verbindung zwischen Berlin und München ausgebaut und verbindet Metropolen. Von der Hauptstadt nach Halle in weniger als 30 Minuten – nach München in weniger als drei Stunden. Die Fahrzeiten verkürzen sich auf ein Minimum und rücken den halleschen Riebeckplatz in den Fokus von Investoren.

16.000 m² Potenzial für zentrales Hotel- und Kongresszentrum

Der Teilraum Süd-West gliedert sich in zwei Baufelder und ist geprägt von der ehemaligen Bebauung. Er eignet sich besonders für ein freistehendes Hotel und bietet den Raum für ein zentrales städtisches Kongresszentrum auf 13.739 m², mit einer Kapazität für mehr als 1.000 Teilnehmer. Auf dem Standort eines ehemaligen Hotels soll es das neue Oberzentrums für Tagungen, geschäftliche Großveranstaltungen und Konferenzen werden. Die Lage ist hervorragend, Hauptbahnhof und Altstadt sind fußläufig erreichbar, die Bundesstraßen B6, B80 und B91 sind gleich in der Nähe.

Der Standort im Detail

11.000 m² Potenzial für Büros und Wohnungen im Nord-Westen

Der Teilraum Nord-West ist aufgrund ihrer direkten Anbindung an die gründerzeitliche Stadtstruktur ausgesprochen attraktiv und besitzt vermutlich das kurzfristigste Entwicklungspotenzial. Am Beginn der Fußgängerzone gelegen, sind die Voraussetzungen optimal. Das erste Baufeld, direkt am Kreisverkehr, wird derzeit mit einem ersten Hotel bebaut. Für die sich nördlich anschließenden Baufelder, die sich im städtischen Besitz befinden, ist eine Mischnutzung aus Büro und Wohnen vorgesehen, die im Erdgeschoss durch kleinere Gewerbeeinheiten ergänzt werden können.

Alle Fakten auf einen Blick

Nord-Ost: 8.000 m² Potenzial für Büros und Parkhäuser

Ein erster Rahmenplan, mit den baulichen und infrastrukturellen Eckdaten ist der Auftakt für die Neugestaltung dieses Stadtraumes. Die Baufelder im Teilbereich Nordost sind durch die Lage zwischen Straße und Bahngleisen besonders für Büronutzung geeignet. Auch eine anteilige Wohnnutzung in den obersten Geschossen ist denkbar. Ein Gewerbeanteil in den Erdgeschossen ist besonders im südlichsten Baufeld denkbar. Das Baufeld darüber ist für ein Parkhaus vorgesehen.

Alle Fakten auf einen Blick

Die Vision: ein 60 Meter hoher „Bahnhofsturm“ im Süd-Osten

Der Teilraum Süd-Ost ist geprägt durch die Vision des mit 60 Metern potenziell höchste Bauvolumens – des sogenannten „Bahnhofsturmes“. Dieses Gebäude bietet sich besonders für Büronutzung an. Aufgrund seiner hervorragenden Erschließung direkt am Bahnhof und Busbahnhof ist hier auch eine Sondernutzung, etwa als Hotel oder Verwaltungssitz, sowie Gewerbenutzung in den unteren Geschossen denkbar.

Alle Fakten auf einen Blick

spatenstich_riebeckplatz2_900x600-xLarge

Full-Service für Investoren

Investoren profitieren von der unkomplizierten Vermittlung und der planerischen Freiheit. Und der Riebeckplatz ist schon in Bewegung: 50 Millionen Euro werden hier in den kommenden zwei Jahren in ein neues Hotel und ein Wohn- und Geschäftshaus investiert. Aber noch ist Platz für Ihr Projekt. Raum für Ihre Vision – am wichtigsten Knotenpunkt Mitteldeutschlands. Lassen Sie sich noch heute beraten!

Kontakt aufnehmen

Ihre Ansprechpartner

dieter

Dieter Götte

Managing Director

T +49 (0)345 221 4761

M +49 (0)151 550 0356 0

F +49 (0)345 221 4841

maximilian

Maximilian Metz

Chief Marketing & Communication Manager

T +49 (0)345 221 4766

M +49 (0)151 582 5469 9

F +49 (0)345 221 4841

manuela

Manuela Hinniger

Business Development Manager

T +49 (0)345 221 4839

M +49 (0)151 582 5470 1

F +49 (0)345 221 4841

thomas

Thomas Müller

Head of Project Development and Project Management

T +49 (0)345 221 4838

M +49 (0)151 582 5469 8

F +49 (0)345 221 4841